in Social Media Marketing

Größer ist nicht besser

Von adbites am 23. Juli 2010

Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem kontinuierlichen Aufbau einer Fanbase auf Social Media Plattformen und der künstlichen Vergrößerung der Community durch starke Media-Etats. Während der erste Weg darauf abzielt eine aktive Gemeinschaft aufzubauen, die sich mit Produkt und anderen Mitgliedern gerne auseinandersetzt, zielt der zweite Weg auf die schnelle Vergrößerung der Fanbase ab. Entscheidend ist also die klassische Wahl zwischen Qualität und Quantität. Wollen wir aktive Markenbotschafter aufbauen, oder für eine kurzfristige Verbesserung der Brand-Awareness sorgen?

Eigentlich sollte die Antwort auf diese Frage für jeden Marketing-Entscheider klar sein. Dennoch bleibt die Qualität in der letztendlichen Entscheidungsphase auf der Strecke. Schnell große Zahlen generieren, die „nach oben“ weitergeleitet werden können, steht häufig im Vordergrund der Social Media Aktiviäten.

Diese Vorgehensweise muss gerade während der Anfänge deutscher Marken in der Welt des Social Media Marketing gründlich überdacht werden. Eine große Fanbase generiert nicht automatisch mehr Word of Mouth, mehr Viralität, mehr Abverkauf – mehr Vertrauen in die Marke. Nur wo eine nahezu persönliche Beziehung zwischen den Betreuern der jeweiligen Accounts (also der Marke) und den Konsumenten aufgebaut werden kann, kann eine Empfehlung von Seiten der Marke auch als diese akzeptiert und in einen Kauf verwandelt werden. Nicht ohne Grund wird der Wert einer Facebook Fanseite branchenintern über die Anzahl der Interaktionen und nicht über die Anzahl der Fans gemessen. So kann eine Fansite mit 2.000 Mitgliedern wesentlich mehr Interaktion generieren, als eine Seite mit 200.000 Mitgliedern.

Adbites arbeitet mit einer Kombination beider Wege. Mit viel persönlichem und personellem Einsatz werden Marken in Social Media Netzwerken aufgebaut und in Abständen thematisch passend durch Mediabuchungen unterstützt. Dies entspricht der „weniger Werbung – mehr persönliche Kommunikation“ Theorie der Agentur. Social Media Plattformen sind nicht der richtige Ort für reine Werbung. Marken befinden sich innerhalb sozialer Plattformen geradezu im Wohnzimmer der Zielgruppe. Wer zu viel wirbt, muss das Sofa der Zielgruppe schon bald verlassen. Wer seine Botschaft in interessantem Mehrwert verpackt, wird auch weiterhin gehört und geschätzt.


Geschrieben von

adbites_boxed

adbites

adbites ist eine spezialisierte Social Media Agentur und lässt sich hier gerne unter die Gedankenhaube schauen. 2007 gegründet bietet adbites Marken und Unternehmen alle Services rund um die effektive Betreuung von Social Media Kanälen.


Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tipp: Wähle einige Buchstaben aus und bring sie durch clevere Zusammenstellung in eine sinnvolle Reihenfolge. Mit etwas Glück und großem Knobelspaß entsteht daraus schon bald ein toller Kommentar.